Für jeden Geschmack etwas!
Spargel, Erdbeeren und Kartoffeln sind die Anbauschwerpunkte auf unserem Hof.

Erdbeeren

Von Juni bis September könnt ihr unsere leckeren Erdbeeren auf den Märkten und im Hofladen kaufen.

Wir bauen die Sorten Arabella und Elsanta an. Arabella - eine süßliche Sorte. Ihre Frucht ist voll rot und die Sorte ist sehr beliebt für Erdbeerkuchen. Elsanta – aromatisch und hellrot, aber lasst euch von der Farbe nicht täuschen. Die Früchte sind sehr „erdbeerig“. Die Beeren wachsen bei uns auf Stellagen, das heißt, sie wachsen in bequemer Pflückhöhe 1,20 Meter über dem Boden. Unsere Erdbeerpflücker*innen fahren dann im Sommer mit kleinen Wägelchen durch die Reihen und pflücken die roten Beeren direkt in die Schale.

Gut zu wissen: Wusstet ihr, dass es über 1000 verschiedene Erdbeersorten auf der Welt gibt?

Spargel

Die Spargelsaison startet in der Regel im April. Je nach Frühjahrswetter variiert der Saisonstart um ein paar Tage. Sobald es das erste Mal ins Feld geht, wird je nach Wetter täglich gestochen. Der Spargel braucht zum Wachsen Wärme, er schlummert in Spargeldämmen, bedeckt mit Erde und einer Folie. Der Wurzelstock liegt 20cm unter der Erde. Die Spargeltriebe wollen nach oben und sobald sie den Damm aus Erde durchbrochen haben, werden sie von unseren Erntehelfer*innen gestochen. Die Spargelernte ist eine der wenigen Feldarbeiten, die noch von Hand gemacht wird. 

Dabei wird die Spitze des Spargels, die herauslugt, mit den Fingern ein wenig freigelegt, dann wird mit einem langen Spargelmesser kurz über dem Stock 25cm tief in den Damm der Stange entlang gestochen. Nach der Ernte wird der Spargel aus dem Feld zur Verarbeitungsstelle gebracht und dort wird dieser gewaschen und nach Farbe, Aussehen und Umfang sortiert, bevor er auf dem Verkaufstresen landet. Die Spargelzeit endet traditionell am 24. Juni, damit die Pflanzen im Anschluss genug Zeit haben, um sich für das nächste Jahr zu erholen.

Gut zu wissen: Eine Spargelpflanze liefert mehrere Jahre hinter einander leckeren Spargel, bevor diese abgesetzt wird und die Spargelpflanze verbraucht ist.

Grüner Spargel

Sehr lecker und ein bisschen herber ist auch der grüne Spargel. Diese Sorte wird nicht in der Erde gestochen, sondern oberhalb des Damms mit dem Messer abgeschnitten. Sobald die Spargelstange auf Sonnenlicht trifft, verfärbt sich dieser grünlich. Daher eignen sich viele Weißspargelsorten auch als Grünspargel.

Gut zu wissen (für alle Schälmuffel): Der Grünspargel wird nur am unterem Drittel geschält. Danach ist er sofort servierfähig und schmeckt köstlich vom Grill.

Zuckermais

Je nachdem wie warm der Sommer ist, wird der Zuckermais zwischen Mitte Juli und Mitte Oktober geerntet. Wie der Name schon verraten lässt, ist der Mais sehr süß und lässt sich in vielen Varianten genießen. Der frische Mais zum selbst kochen ist noch in seinem eigenen Grün verpackt. Wer das Selber Kochen überspringen will kann ihn auch vakuumiert und vorgekocht kaufen, dann kann er goldgelb gegrillt werden oder lässt sich sogar einfach in der Mikrowelle aufwärmen. Erfahren Sie mehr unter: Kochung.

Gut zu wissen: Wusstet ihr, dass Mais eine der weltweit wichtigsten Nutzpflanzen ist? 

Rote Bete

Rote Bete ist schon lange kein langweiliges Wintergemüse mehr. Das Wurzelgewächs kann schon im Spätsommer geerntet und über längere Zeit frostfrei gelagert werden und ist deshalb oft ab Juli bis zum nächsten Frühjahr regional erhältlich. Sie sind sowohl roh als auch gekocht sehr lecker und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Sie lassen sich leicht zu leckeren Salaten oder Säften verarbeiten, oder einfach als Beilage genießen.

Gut zu wissen: Rote Bete sind wegen ihrer vielen Wirkstoffe eine wichtige Heilpflanze.

Kartoffeln

Unsere Kartoffelsaison starte mit der Frühkartoffel Annabell im Mai mit leckeren kleinen Drillingen. Je länger die Knollen im Boden sind, desto fester bildet sie ihre Schale und nimmt an Größe zu. Sobald die Kartoffeln festschalig sind, wird komplett gerodet und eingelagert. Kartoffeln lassen sich kühl und dunkel über einen längeren Zeitraum lagern, deshalb erhalten sie Kartoffeln über das ganze Jahr. 

Die Kartoffeln lassen sich in vier Kocheigenschaften einordnen: Festkochend und vorwiegend festkochend – beliebt für Bratkartoffeln, Pommes und Salat. Leicht mehlig und mehlig – beliebt für Püree und Suppen. In unserem Lädchen und auf unseren Märkten findest du die Sorten: Annabelle, Valery, Solara und Melody. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei!

Gut zu wissen: Als die Kartoffel erstmal im 18. Jahrhundert europäischen Boden betrat, setzte die drohende winterliche Hungersnot weitestgehend aus. 

Rhabarber

Die Erntezeit des Rhabarbers ist von April bis Juni. Die festen rot-pinken Stange wachsen an Stauden überirdisch. Der Geschmack ist süß-säuerlich und wird am liebsten auf leckerem Kuchenboden vernascht. Die abgeerntete Staude des Rhabarbers ist winterbeständig. Sobald das Frühjahr eintritt, bildet diese erneut leckere Stangen, die per Hand mit einem Messer auf gleicher Länge abgeschnitten werden.

Gut zu wissen: Der Rhabarber ist eine Vitaminbombe, obwohl sein Geschmack fruchtig – süß und die Verarbeitung dem Obst gleicht ist Rhabarber tatsächlich ein Gemüse.  

Weitere Produkte

Knoblauch / Mairübchen / Dicke Bohnen / Steckrüben / Topinambur

STIEGELHOF

Peter van den Broek
Alst 50
41379 Brüggen
Google Maps

KONTAKT

Telefon Büro: 02157 / 871 841
Telefon Hofladen: 02157 / 871 840
Fax: 02157 / 871 842
van-den-broek@stiegelhof.de